Badepralinen mit Natron

Ja, jetzt ist es bald soweit, die Weihnachtszeit beginnt und alle sind auf der Jagd nach dem ein oder anderen Geschenk. Wenn auch du deine Lieben überraschen willst und zusätzlich noch etwas Nachhaltiges unter dem Baum liegen soll, dann ist das hier genau das Richtige. Für jeden, der gerne badet ist so ein kleiner selbstgemachter Luxus ein wundervoller Wohlfühlmoment, der etwas ganz besonderes wird, weil dieses Geschenk in keinem Laden erhältlich ist.

Für ca. 6 Badepralinen braucht man:

100 g   Natron
50 g     Zitronensäure
25 g     Speisestärke aus Mais oder Reis
25 g     Kaffeeweißer
5 EL    Jojoba- oder Olivenöl

So geht’s:

Alle Zutaten miteinander vermischen bis eine homogene Masse entsteht. Das Ganze dann in Formen pressen. Ich selbt habe Ausstechförmchen genommen. Aber der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Eine Woche stehen und trocknen lassen. Danach einfach aus der Form lösen und verpacken. Zum konventionellen Geschenkpapier sind Zeitungs- oder Schmierpapier eine gute Alternative. Packetschnur, die ja nach dem Auspacken wiederverwendet werden kann, ergibt eine nette Schleife und wenn man noch ein kleines Tannenzweigchen hineinsteckt kommt auch die Ästhetik nicht zu kurz.