Ich hab die Penisse aus Ermangelung eines Verwendungszwecks gestrichen. Wenn dir etwas einfällt, wo wir sie einsetzen können, dann sag Bescheid.

Das sind übrigens mein Eltern und unsere Hündin. Die drei sind wirklich anständig.

[… ]Die Tatsache, dass wir Feminismus noch immer brauchen und nicht längst in einer gleichberechtigten Welt leben, geht mir auf den Keks. […]
Es gibt Länder, in denen herrscht Frauenknappheit, weil den kleinen Mädchen nach ihrer Geburt Reishülsen in den Mund und die Nase gesteckt werden, bis sie ersticken oder auf eine andere Art und Weise getötet worden sind. […]
Und deshalb sage ich dir, dass du als Frau, als Mann oder als Person mit jedwedem anderen oder keinem Geschlecht aufstehen und sagen kannst, dass etwas […] ein Verbrechen ist.
Es ist ein Verbrechen, dass in vielen Ländern Frauen genitalverstümmelt werden. […]
Es ist ein Verbrechen, dass Frauen dem Mann untergeordnet sind. […]
Es ist ein Verbrechen, dass menstruierende Frauen noch mehr diskriminiert werden. […]
Können wir nicht alle einfach nur darauf stolz sein, dass wir Menschen sind? Nicht darauf, dass wir Mann oder Frau oder etwas anderes sind.
Darauf menschlich zu sein. Und dann aufstehen, die Unterhose aus der Arschfalte ziehen, den kleinen Peter in der Hose und Hans und Franz im BH zurechtrücken und die Welt verändern? […]
Auszug aus dem Text