Zuckerpeeling

Dieses Peeling ist mit Rosenöl und Zimt. Ich habe es als Gastgeschenk für die Mami von meinem Freund Philipp gemacht.

Gerade in den kälteren Jahreszeiten, wenn die Haut um Hilfe ruft, weil Regen, Wind und Schnee alles trocken und rau werden lassen, kommt dieses DIY gerade richtig. Oder auch nachdem man schon im September mit Lebkuchen und Adventskalender an Weihnachten erinnert wird, das ja quasi fast schon übermorgen um die Ecke kommt könnte dies eine nette Geschenkidee sein.
Dieses Rezept ist eines der einfachsten der Welt, selbst die Menschen, die sogar Wasser anbrennen lassen können, schaffen es hier für den Lieblingsmensch ein kleines Geschenk zusammen zu rühren.

Dafür braucht man:

1 Tasse           Zucker
¼ Tasse          Rohrzucker
1 TL                Gewürz (z. B. Lebkuchen, Lavendel, Zimt)
½ Tasse          Pflanzenöl
Evtl.                20 Tropfen ätherisches Öl

So geht’s:

Einfach alles in eine Schüssel geben, verrühren und natürlich in ein Glas füllen. So einfach geht Nachhaltigkeit und Liebe. Die Menge reicht für viele Verwöhnmomente. Sobald alles fertig ist, das Glas mit in die Dusche oder die Badewanne nehmen, eine kleine Menge auf der Hand verteilen, jede gewünschte Körperstelle damit einreiben, das Öl einziehen lassen und anschließend mit Seife abwaschen.

Achtung: Wer das Ganze in der Badewanne veranstaltet, findet natürlich einen dicken Film Öl auf dem Wasser, der aus ästhetischen Gründen nicht in die Haare geraten sollte.

Ich freue mich über Feedback.